Andreas Sindel, MBA International Management

Mit dem MBA in die Geschäftsleitung

Andreas Sindel (52) erwarb mit seinem MBA (International Management) nicht nur fundamentales betriebswirtschaftliches Fachwissen, sondern es eröffnete sich ihm auch die Möglichkeit, in seinem Unternehmen als Partner in die Geschäftsleitung einzusteigen. Für seine beeindruckende Lerngeschichte wurde er vom Forum DistancE-Learning mit dem Studienpreis 2017 in der Kategorie "Lebenslanges Lernen" geehrt.

Mit dem MBA in die Geschäftsleitung

Andreas Sindel (52) erwarb mit seinem MBA (International Management) nicht nur fundamentales betriebswirtschaftliches Fachwissen, sondern es eröffnete sich ihm auch die Möglichkeit, in seinem Unternehmen als Partner in die Geschäftsleitung einzusteigen. Für seine beeindruckende Lerngeschichte wurde er vom Forum DistancE-Learning mit dem Studienpreis 2017 in der Kategorie "Lebenslanges Lernen" geehrt.

Andreas Sindel, MBA International Management

Kostenlose Infos anfordern

  • Kostenlos
    und unverbindlich
  • Enthält alle Kurse
    und Preise
Studienführer
Jetzt gratis anfordern

Für die Ausübung meines Berufes als Projektmanager und Berater in einem Consulting-Unternehmen, welches sich auf Kunden der Gussindustrie spezialisiert hat, brachte ich durch mein technisches Branchenwissen beste Voraussetzungen mit. Doch mit der Zeit wurden unsere Kunden internationaler und dementsprechend wurden auch internationale betriebswirtschaftliche Kenntnisse erforderlich. Der MBA mit der Ausrichtung International Management an der Euro-FH bot mir die perfekte Ergänzung zu meiner Beratertätigkeit auf globaler Ebene. Nach dem Abschluss des Studiums wurde mir das Angebot einer Teilhaberschaft im Unternehmen offeriert und damit die Aufnahme in die Geschäftsleitung ermöglicht.

Schon immer hatte ich den Antrieb nach Weiterentwicklung. Nach meiner Ausbildung zum Stahlformenbauer studierte ich Feinwerktechnik auf Diplom. Anschließend arbeite ich in mehreren Führungspositionen und erweiterte kontinuierlich meine Kompetenzen, sodass ich schon bald internationale Projekte und Projektteams leitete.

Durch den Wechsel in die Unternehmensberatung und der Zusammenarbeit mit internationalen Kunden wurde mir jedoch bewusst, dass betriebswirtschaftliches Hintergrundwissen notwendig ist. In einem ergänzenden Studium sah ich eine Möglichkeit der Wissenserweiterung. Die Entscheidung fiel aufgrund der Flexibilität und den minimal gehaltenen Präsenzphasen auf ein Fernstudium an der Euro-FH. So konnte ich das Lernen auf die Wochenenden oder in meinen Urlaub verlegen und mit meiner intensiven Reisetätigkeit vereinbaren. Parallel dazu führte ich meine berufliche Tätigkeit voll aus.

Heute - im Rückblick - kann ich sagen, dass sich der Aufwand und die Anstrengungen in jeder Hinsicht gelohnt haben. So wurde mir unmittelbar nach dem Abschluss des Studiums eine Partnerschaft in der Unternehmensberatung angeboten. Diese Chance war genau das, wonach ich gesucht hatte und ich griff sofort zu. Durch den international anerkannten Abschluss erreiche ich zudem bei meinen nationalen Kunden, wie auch bei meinen internationalen Geschäftspartnern, eine deutlich erhöhte Akzeptanz.

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.

Kostenlose Infos
anfordern

  
Studienführer

Wofür interessieren Sie sich besonders?

Datenschutzerklärung

FIBAA-Akkreditierung

Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Euro-FH sind durch die FIBAA akkreditiert.

mehr …
FIBAA Akkreditierung

Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung

Mittwoch 14
August

12 Prüfungszentren und monatliche Prüfungstermine

Jede Prüfung ist jeden Monat bundesweit möglich!

mehr …
12 Prüfungszentren
© 2001 - 2019 Europäische Fernhochschule Hamburg - Ein Unternehmen der KLETT-Gruppe und Schwesterunternehmen des ILS (www.ils.de)