Studiengangsdekan

  • Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)
  • Business Intelligence & IT-Integration

Lehrgebiete

  • Analytics
  • Business Intelligence
  • Datenbanken
  • Digitale Geschäftsmodelle und Strategien
  • Grundlagen Informatik, Wirtschaftsinformatik und digitale Technologien
  • Programmierung und Software Engineering
  • Industrie 4.0
  • IT-Management und IT-Integration

Publikationen

Fachbuch/Monografie

  • Zweckorientierte automatische Musikkomposition. Wiesbaden 2001.

Herausgeberband

  • Industrie 4.0 - Wünschenswertes, Machbares und Grenzen für Technik, Wirtschaft und Mensch. Herausgabe als Workshop-Tagungsteilband. In: INFORMATIK 2016. Lecture Notes in Informatics (LNI). Hg. H. C. Mayr, M. Pinzger. Bonn 2016.

Lehrbuch/Studienheft

  • Big Data. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2020 (erweiterte Auflage).
  • Semantisches Web. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2019.
  • Business Intelligence. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2017.
  • Datenvisualisierung. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2017.
  • Big Data. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2017.
  • E-Business. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2016.
  • Industrie 4.0. Studienheft der Europäischen Fernhochschule. Hamburg 2016
  • (mit W. Rupprecht) Einführung in die digitale Informations- und Signalverarbeitung. Studienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2004.
  • (mit W. Rupprecht) Einführung in die digitale Informations- und Signalverarbeitung. Übertra-gung. Studienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2004.
  • (mit K. Faßnacht, D. Gehrmann, J. Schramm, G. Sreball und A. Wickert) Telekommunikation und Mobilfunk. Studienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2004.
  • (mit R. Großmann und B. Hetze) Datenstrukturen und Algorithmen. Teil 1. Studienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2004.
  • (mit R. Großmann, B. Hetze und W. Wöhner) Datenstrukturen und Algorithmen. Teil 2. Stu-dienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2004.
  • (mit R. Großmann und A. Huwaldt) Informationsmanagement. Studienheft der Privaten Fern-fachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2004.
  • (mit B. Herzig) Grundlagen der Elektrotechnik. Elektrische Grundgrößen. Studienheft der Pri-vaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2002.
  • (mit B. Herzig) Grundlagen der Elektrotechnik. Gleichstromkreise. Studienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2002.
  • (mit A. Huwaldt) Praktische Grundlagen der Geschäftsprozessmodellierung. Studienheft der Privaten Fernfachhochschule Darmstadt. Pfungstadt 2000.

Kapitel/Beitrag

  • (mit K. Buchholz) Bauen für den Erkenntnisgewinn. In: Kai Buchholz, Philipp Oswald (Hgs.): 100 Jahre Moderne in Hessen. Von der Reichsgründung bis zur Ölkrise. Ein Architekturführer, Berlin (jovis) 2019, S. 297-302.
  • Industrie 4.0 und der Mensch. In: INFORMATIK 2016. Lecture Notes in Informatics (LNI). Hg. H. C. Mayr, M. Pinzger. Bonn 2016.
  • The aesthetic relation of electric instruments and technology. In: Transforming Economies and Civilizations. The Role of Technology. Hg. H.-J. Braun. Leicester 2006. S. 75.
  • Coppelia: Die allzeitbereite Musik-Kompositions-Maschine. In: 9. Internationaler Kongress der Deutschen Gesellschaft für Semiotik. Hg. W. Schmitz. Dresden 1999. S. 71/72.
  • Creativity - simply random? In: Symposium on Artificial Intelligence and Musical Creativity. Hg. G. Wiggins. Edinburgh 1999. S. 103–109.
  • (mit T. Rist, J. - C. Martin, F. Neel und J. Vapillon) Virtual meeting places with intelligent memory functions. In: Le Travail Humain. Workshop on Designing Collective Memories. Hg. P. Marti, S. Bagnara. Paris 1998.
  • Modelling musical structures. Aims, limitations, and the artist’s involvement. In: ECAI-Workshop on Constraints in Artistic Applications. Hg. F. Pachet. Brighton 1998. S. 1–20.
  • (mit M. Henz und S. Lauer) Automatic intention-based music composition through constraint logic programming. In: International Conference on Tools with Artificial Intelligence. Hg. R. W. Brause. Toulouse 1996. S. 118–121.
  • A proposal for a cognitive model of automatic intention-based composition of music. In: First European Workshop on Cognitive Modeling. Hg. U. Schmid, J. Krems, F. Wysotzki. Berlin 1996. S. 185–192.
  • Determinism versus creativity: cognitive science and music theory as touchstones of automatic music composition. In: International Computer Music Conference. Hg. L. Ayers, A. Horner. Hong-Kong 1996. S. 415–418.
  • Automatic composition of intention-based music for multimedia interfaces. In: Intelligence and Multimodality in Multimedia Interfaces. Research and Applications. Hg. J. Lee. Menlo Park/Calif. 1995. Kap. 17.
  • Exploiting models of musical structure for automatic intention-based composition of back-ground music. In: IJCAI-Workshop on Artificial Intelligence and Music. Hg. G. Widmer. Menlo Park/Calif. 1995. S. 55–62.
  • (mit A. Jameson, B. Kipper, A. Ndiaye, R. Schäfer, J. Simons und T. Weis) Cooperating to be non-cooperative: the dialog system PRACMA. In: KI ’94. Advances in Artificial Intelligence. Hg. B. Nebel, L. Dreschler-Fischer. Berlin 1994. S. 106–117.
  • (mit T. Rist, A. Krüger und G. Schneider) AWI: a workbench for semi-automated illustration design. In: Advanced Visual Interfaces. Proceedings of the International Conference on Ad-vanced Visual Interfaces. Hg. T. Catarci, M. F. Costabile, S. Levialdi. New York 1994. S. 59–68.
  • AnnA II: Ein wissensbasiertes System zur automatischen Annotation von Graphiken. In: Ableitung technischer Graphiken aus rechnerinternen Modellen. Hg. A. Iwainsky, M. May. Berlin 1993. S. 135–151.

Wiss. Projekte

  • Entwicklung neuer wissensbasierter Systeme in der medizinischen Anamnese und Früherkennung, in Kooperation mit dem Institut für Klinische Sozialmedizin der Universität Heidelberg, 2004–2007.
  • Repräsentation musikalischer Strukturen im Rahmen automatischer Komposition von Begleitmusik für multimediale Präsentationen, Entwicklung des Kompositionssystems "Coppelia", Projekt "Personalised Plan-Based Presenter", Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz 1994–1998
  • Repräsentation und Interpretation semantischer Strukturen natürlicher Sprache, Projekt "Personalised Plan-Based Presenter", Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz 1994–1996
  • Inferenzmethoden und Graphikgenerierung in den Projekten "Wissensbasierte Informationspräsentation" und "Personalised Plan-Based Presenter", Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, ausgezeichnet mit dem ›Information Technology European Award‹ 1995, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz 1990–1993
  • Interpretation semantisch repräsentierter Äußerungen über einer modallogischen Wissensbasis im Projekt "PRACMA" zur pragmatischen Dialogführung, Sonderforschungsbereich 314 - "Künstliche Intelligenz und Wissensbasierte Systeme", Universität des Saarlandes 1993–1995

Zeitschriftenartikel

  • Modelling musical structures. In: Constraints. 6 (2001). S. 53–83.
Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.

Kostenlose Infos
anfordern

  
Studienführer

Wofür interessieren Sie sich besonders?

Datenschutzerklärung

FIBAA-Akkreditierung

Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Euro-FH sind durch die FIBAA akkreditiert.

mehr …
FIBAA Akkreditierung

Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung

Mittwoch 28
April

Studieren von zuhause - online und ganz flexibel !

Prüfungen und Seminare können aktuell von zuhause absolviert werden.
© 2001 - 2021 Europäische Fernhochschule Hamburg - Ein Unternehmen der KLETT-Gruppe und Schwesterunternehmen des ILS (www.ils.de)