Trendstudienfach Psychologie - Fernstudium löst Engpass

Euro-FH bietet hochwertige Fernstudiengänge mit ausgewählten Kompaktseminaren.

Das Studienfach Psychologie boomt in Deutschland, denn spezialisiertes Know-how zum "Faktor Mensch" ist gefragt. Wer heute Psychologie studiert, auf den warten attraktive Arbeitsfelder, sei es in der Wirtschaft, im Personalbereich, in der Beratung und Entwicklung von Menschen oder in Berufsfeldern wie Usability oder Mensch-Maschine-Interaktion. Auch bei der Besetzung von Führungspositionen ist ein Hochschulabschluss im Bereich Psychologie ein Türöffner. Doch die große Nachfrage kann in Deutschland nicht mehr allein durch Präsenzhochschulen gedeckt werden. Deutlich wird dies am Numerus Clausus, der an den meisten Präsenzhochschulen zwischen 1,0 und 1,4 liegt. Über die Befähigung zu einem Psychologie-Studium sagt diese Zulassungsbegrenzung jedoch wenig aus.
 
Die Lösung bieten Fernhochschulen wie die Euro-FH in Hamburg, die früh auf diesen Trend reagiert hat und die Fachgebiete der Wirtschaftspsychologie wie auch der klassischen Psychologie mit mehreren Bachelor- und Master-Studiengängen abdeckt. Bereits seit 2009 bietet die Euro-FH - Deutschlands bekannteste private Fernhochschule - Studiengänge in Wirtschaftspsychologie an. Im Jahr 2016 ist ein klassischer Bachelorstudiengang in Psychologie (B.Sc.) dazu gekommen; dieser wird ab März 2018 von der Euro-FH auch als berufsbegleitendes Abendstudium in den Räumen der Universität Hamburg angeboten. Und im Oktober 2018 starten drei Masterstudiengänge in Psychologie mit den Schwerpunkten 'Gesundheitspsychologie', 'Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie' sowie 'psychologische Diagnostik und Evaluation'.
"Das Fernstudium an der Euro-FH überzeugt unsere Studierenden durch einen hohen Praxisbezug sowie einen Medienmix aus digitalen Studienunterlagen und ausgewählten Präsenzseminaren", weiß Prof. Dr. Thomas Tegen, Präsident der Euro-FH. Die Studiengänge der Psychologie und Wirtschaftspsychologie bilden unter anderem zu Themen wie Gesprächsführung, Kommunikation und Konfliktmanagement aus. Die Studienorganisation der Euro-FH ermöglicht es, auf eine Teilnehmerbegrenzung und damit auch auf einen Numerus Clausus zu verzichten. Das Hamburgische Hochschulgesetz ermöglicht dabei auch ein Bachelor-Studium ohne Abitur. "Diese Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung ist begrüßenswert", so Tegen. "Unserer Erfahrung nach stehen Menschen mit entsprechender Berufserfahrung in puncto Studierfähigkeit den Abiturienten in nichts nach."
 
Die Euro-FH hat im Fernstudium keinen Semesterbetrieb - ideal für alle, die neben dem Beruf studieren wollen und auf eine flexible Zeiteinteilung angewiesen sind. Alle Prüfungen können jeden Monat an zehn verschiedenen Prüfungszentren in Deutschland und natürlich auch im Ausland abgelegt werden. "Wir sind an der Euro-FH für die wachsende Nachfrage bestens aufgestellt", betont Tegen. "Unsere Professorinnen und Professoren gewährleisten die fortwährende Weiterentwicklung unserer Studienprogramme."
 
Einmal im Monat informiert die Euro-FH über das aktuelle Studienprogramm in einer Online-Infoveranstaltung sowie speziell über das Abendstudium in einer Informationsveranstaltung in Hamburg. Ausführliche Informationen zu allen Studiengängen gibt es auch auf Euro-FH.de.
21. Februar 2018


Neues von der Euro-FH

Ansprechpartnerin

für alle, die über die Euro-FH berichten wollen oder Interviewpartner/innen suchen
Dörte Giebel
Öffentlichkeitsarbeit & Social Media 040 / 675 70 - 4004
aktuelles@euro-fh.de

Video Einblicke in die Euro-FH Absolventen berichten

mehr

Online-
Infoveranstaltung

Besuchen Sie unsere Online-Veranstaltung.
mehr
Online-Infoveranstaltung - MITTWOCH, 13. JUNI JUNI 13 Mittwoch

Individuelle
Studienberatung

0800 / 33 44 3 77

Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
(gebührenfrei)