Neuer Fernstudiengang an der Euro-FH: Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie

Hamburg. Ab Oktober 2009 startet die Europäische Fernhochschule Hamburg (www.Euro-FH.de) einen in dieser Form in Deutschland einzigartigen Studiengang: "Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie (B.A.)". Mit dem FIBAA-akkreditierten Studiengang können die Studierenden den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) in 36 Monaten berufsbegleitend per Fernstudium erlangen. Der Studienbeginn ist jederzeit möglich und auch der Studienverlauf kann flexibel gestaltet werden.

Das Curriculum des neuen Bachelor-Studiengangs "Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie" an der Euro-FH besticht durch die enge Verzahnung der Betriebswirtschaftslehre mit Feldern der Psychologie. Während in vielen anderen wirtschaftspsychologischen Studiengängen Psychologie und BWL nebeneinander studiert werden, stellt die Euro-FH mit dem Fokus auf Verhaltensökonomik die Integration beider Fachrichtungen sicher. In der Verhaltensökonomik werden menschliche Verhaltensweisen in wirtschaftlichen Situationen untersucht und traditionelle psychologische Konzepte infrage gestellt. Ziel ist es, das Verhalten von Mitarbeitern, Verbrauchern und Investoren bis hin zu Politikern besser zu verstehen und zu beeinflussen.

Die Euro-FH reagiert mit dem neuen Studiengang auf die wachsende Nachfrage von Berufstätigen nach akademischen Qualifizierungsmöglichkeiten in diesem Themenfeld. "Wirtschaftspsychologie spielt heutzutage in Geschäfts- und Kundenbeziehungen eine wachsende Rolle. Anwendungsbezogene psychologische Kenntnisse – vor allem aus dem Bereich der Verhaltensökonomie – werden von Unternehmerseite immer häufiger gewünscht", weiß der Präsident der Euro-FH, Prof. Dr. Jens-Mogens Holm.

Als Teildisziplin der Wirtschaftspsychologie liegt ein wichtiger Schwerpunkt des Studiengangs in dem Bereich Change Management. Dabei geht es um die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen, z. B. die Implementierung von neuen Strategien oder Strukturen und ihre Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten aller Beteiligten.

Auch Themen wie Psychologie in der Personalführung oder Wirtschaftspolitik sowie Markt-, Werbe- und Medienpsychologie werden ausführlich behandelt. "Besonders im Personalmanagement, im Marketing und im Vertrieb werden Mitarbeiter mit diesen Fachkenntnissen gebraucht", so Holm. Aber auch im Bereich Organisationsentwicklung, Qualitätsmanagement oder Controlling ist Wissen aus der Wirtschaftspsychologie hilfreich – wie auch in den klassischen Einsatzfeldern in der Marktforschung, in Werbe- und PR-Agenturen.

Je nach persönlichem Zeitbudget kann das berufsbegleitende Fernstudium in 36 oder auch 48 Monaten absolviert werden. Das Fernstudium "Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie (B.A.)" kostet monatlich 260,- Euro (bei 48 Monaten) bzw. 330,- Euro (bei 36 Monaten). Für weitere Informationen oder ein individuelles Beratungsgespräch steht die Studienberatung der Euro-FH unter Tel.: 0800 / 33 44 377 (gebührenfrei) zur Verfügung. Ausführliche Informationen zum Studium gibt es außerdem unter www.Euro-FH.de.

Das Studium kann ab dem 01.10.2009 aufgenommen werden.
Der Studienbeginn ist dann wie bei allen Euro-FH-Studiengängen jederzeit möglich!

30. September 2009


Neues von der Euro-FH

Ansprechpartnerin

für alle, die über die Euro-FH berichten wollen oder Interviewpartner/innen suchen
Dörte Giebel
Öffentlichkeitsarbeit & Social Media 040 / 675 70 - 4004
aktuelles@euro-fh.de

Video Einblicke in die Euro-FH Absolventen berichten

mehr

Online-
Infoveranstaltung

Besuchen Sie unsere Online-Veranstaltung.
mehr
Bundesweiter Fernstudientag OKTOBER 11 MITTWOCH

Individuelle
Studienberatung

0800 / 33 44 3 77

Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
(gebührenfrei)