Den Service des Jahres 2011 bietet die Euro-FH: Kein Prüfungssystem einer deutschen Hochschule ist flexibler!

Die Euro-FH überzeugt mit freier Termin- und Ortswahl für Prüfungen und gewinnt den Studienpreis DistancE-Learning 2011 in der Kategorie "Service des Jahres". Nicht nur studieren, wann und wo ich will, sondern auch Prüfungen ablegen, wann und wo ich will - so wird ein Hochschulstudium wirklich flexibel!

Studienpreis Forum DistancE-Learning - Kategorie Service des Jahres 2011 Der Präsident des Forum DistancE-
Learning übergibt den Preis an die
Leiterin des Studienbetriebs.

Die Europäische Fernhochschule Hamburg hat dafür ein Prüfungssystem entwickelt, das in Deutschland einmalig ist: Nicht mehr geballt am Ende eines Semesters, sondern jeden Monat haben Fernstudierende die Möglichkeit, ihre Präsenzklausuren zu schreiben - und das an jedem der zehn Euro-FH-Prüfungszentren in Deutschland. Für diese einzigartige Flexibilität, die insbesondere den Bedürfnissen von berufstätigen Studierenden gerecht wird, erhält die Euro-FH den Studienpreis DistancE-Learning 2011 in der Kategorie "Service des Jahres". Die Verleihung durch den Fachverband Forum DistancE-Learning fand am 25. Februar 2011 - dem Bundesweiten Fernstudientag - auf der Bildungsmesse Didacta in Stuttgart statt.

Studierende der Euro-FH legen ihre Leistungsnachweise - wie bei jedem akademischen Studium in Deutschland - in Form von Präsenzklausuren ab. Einmalig ist jedoch, dass jede während des Studiums anfallende Klausur jeden Monat an allen zehn Prüfungszentren in Deutschland abgelegt werden kann. Die Flexibilität beginnt bereits mit dem modular aufgebauten Studium ohne Semesterbetrieb. An der Euro-FH studieren alle im eigenen Tempo - geballten Prüfungsstress am Semesterende gibt es nicht. Das bedeutet konkret: Jede Klausur von derzeit sechs Studiengängen kann jeden Monat an zehn Prüfungszentren absolviert werden - in insgesamt 72 verschiedenen Fächern.

Zwischen 600 und 700 Studierende nehmen das Prüfungssystem derzeit Monat für Monat in Anspruch. "Umfragen zeigen, dass gerade diese hohe Flexibilität bei den Prüfungen es vielen überhaupt erst möglich macht, ein Studium neben dem Beruf zu absolvieren", erklärt Prof. Dr. Jens-Mogens Holm, Präsident der Europäischen Fernhochschule Hamburg. Die Flexibilität gilt auch für Wiederholungsklausuren. Müssen Studierende an anderen Hochschulen oft ein ganzes Semester auf die zweite Chance warten, so ist es an der Euro-FH erlaubt, bereits im Folgemonat erneut anzutreten. "Wir wollen unsere Studierenden nicht ausbremsen, sondern beflügeln", so Holm. "Dazu gehört auch, dass alle Klausurtermine auf einem Samstag liegen, damit diese nicht mit den üblichen Arbeitszeiten kollidieren."

Auch für die Studierenden im Ausland ist gesorgt: Euro-FH-Studenten haben auf der ganzen Welt die Möglichkeit, sämtliche Präsenz-Prüfungen an deutschen Konsulaten, Botschaften, Goethe-Instituten und anerkannten deutschen Schulen abzulegen. In Österreich und der Schweiz ist die Euro-FH mit je einem Prüfungszentrum vertreten, das sämtliche Präsenzklausuren quartalsweise anbietet.

26. Februar 2011


Neues von der Euro-FH

Ansprechpartnerin

für alle, die über die Euro-FH berichten wollen oder Interviewpartner/innen suchen
Dörte Giebel
Öffentlichkeitsarbeit & Social Media 040 / 675 70 - 4004
aktuelles@euro-fh.de

Video Einblicke in die Euro-FH Absolventen berichten

mehr

Online-
Infoveranstaltung

Besuchen Sie unsere Online-Veranstaltung.
mehr
Bundesweiter Fernstudientag OKTOBER 11 MITTWOCH

Individuelle
Studienberatung

0800 / 33 44 3 77

Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
(gebührenfrei)