Modul Supply Chain Management

Mit Ihrem Fernstudium erlangen Sie neben dem Beruf das erforderliche Fach- und Praxiswissen für Ihre Karriere. Ihre Prüfungen können Sie jeden Monat bundesweit an 10 Prüfungszentren ablegen.

Modulbeschreibung

Die Berücksichtigung unternehmensübergreifender Prozesse ist eine zentrale Herausforderung einer integrierten Planung und Steuerung logistischer Prozessketten und Netzwerke. Der partnerschaftliche Ansatz steht dabei häufig hinter kurzsichtigen Einzeloptimierungen der Unternehmen zurück. Als Logistikmanager stehen Sie nicht nur vor der Herausforderung, die Potenziale eines integrierten Supply Chain Managements zu identifizieren, sondern müssen diese auch vermitteln, modellieren und realisieren können. Dazu benötigen Sie umfassende Kenntnisse in allen Bereichen der Logistik. Das Modul Supply Chain Management baut daher konsequent auf den bisherigen Modulen und den dort erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf.

Neben den Grundlagen des Supply Chain Managements und seinen Strategien, Methoden und Instrumenten erwerben Sie fundierte Kenntnisse in den Bereichen Logistikoutsourcing, Kontraktlogistik und dem Supply Chain Event Management. Ihre erlernten Kenntnisse vertiefen Sie im Rahmen eines zweitägigen Planspiels. Nach Absolvieren des Moduls beherrschen Sie die Methoden und Instrumente zur Planung, Steuerung und Optimierung moderner Supply Chains für unterschiedlichste Anwendungen.

Studieneinheiten und -inhalte

Supply Chain Management Planspiel (Präsenzseminar)

  • SCM-Planspiel zur Lösung der Bull-Whip-Effekt-Problematik
  • Simulation einer vierstufigen Supply Chain
  • Erhöhung der Versorgungsqualität bei gleichzeitiger Bestands- und Durchlaufzeitminimierung in der Supply Chain
  • Planspiel des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik IML

Grundlagen des Supply Chain Managements (SCM)

  • Definition, Umfang, Aufgaben und Ziele Strategien des SCM
  • Einflüsse anderer Managementkonzepte auf das SCM
  • Einführung von SCM im Unternehmen
  • Prozessorientierung und -standardisierung im SCM
  • Methoden und Instrumente zur Standardisierung
  • Methoden zur Planung und Steuerung der Supply Chain
  • Optimierung im SCM: Methoden und Instrumente

Logistik-Outsourcing und Kontraktlogistik

  • Definition, Aufgaben und Ziele
  • Identifikation der optimalen Logistiktiefe
  • Chancen und Risiken des Logistik-Outsourcings
  • Theoretische Erklärungsansätze
  • Modellierung des Entscheidungsprozesses
  • Bewertung des Entscheidungsprozesses
  • Grundlagen, Aufgaben und Ziele der Kontraktlogistik
  • Kontraktlogistik als Bestandteil betriebswirtschaftlicher Theorien
  • Grundlagen des Dienstleistungsmarketings und Beziehungsmanagements
  • Ausschreibungen in der Kontraktlogistik und Tendermanagement
  • Preissystem- und Vergütungsregelungen in der Kontraktlogistik
  • Vertragsgestaltung und Risikomanagement in der Kontraktlogistik
  • Implementierung von Kontraktlogistiksystemen

Standards, Methoden und Instrumente des Supply Chain Managements (SCM)

  • Supply Chain Operations Reference-Model (SCOR)
  • SCM-Kennzahlen und -systeme
  • UN/EDIFACT
  • Efficient Consumer Response (ECR)
  • Vendor Managed Inventory (VMI)
  • Cross Docking
  • Collaborative Planning, Forecasting and Replenishment (CPFR)
  • GS1-Standards
  • Business Process Engineering und Geschäftsprozessoptimierung
  • Wertstromanalyse
  • Manufacturing Resource Planning (MRP II)
  • Materials Requirement Planning (MRP)
  • SCM-Software

Dieses Themengebiet ist auch Bestandteil in folgenden Studiengängen der Euro-FH:

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.

Kostenlos Infos
anfordern

DE

Online-
Infoveranstaltung

Besuchen Sie unsere Online-Veranstaltung.
mehr
Bundesweiter Fernstudientag DEZEMBER 13 MITTWOCH

Starten Sie jetzt
und testen Sie uns
4 Wochen kostenlos!

Individuelle
Studienberatung

0800 / 33 44 3 77

Mo. bis Fr. von 8 bis 20 Uhr
(gebührenfrei)

12 Prüfungszentren
und monatliche
Prüfungstermine

Jede Prüfung
ist jeden Monat
bundesweit
möglich!
Prüfungszentren mehr

WR | WISSENSCHAFTSRAT

Institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat.
Prüfungszentren
mehr