Dr. Renate Eisentraut

Vertretungsprofessorin für Wirtschaftspsychologie

Dr. Renate Eisentraut

Vertretungsprofessorin für Wirtschaftspsychologie

Kostenlose Infos anfordern

  • Kostenlos
    und unverbindlich
  • Enthält alle Kurse
    und Preise
Studienführer
Jetzt gratis anfordern

Dr. Renate Eisentraut

Vita

Renate Eisentraut ist Vertretungsprofessorin für Wirtschaftspsychologie an der Euro-FH.

Nach Abschluss ihres Studiums als Diplom-Psychologin hat sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Bamberg und Freiburg i. Br. - wo sie auch promovierte - sowie an der Technischen Universität München zu verschiedenen Fragestellungen der Umwelt-, Denk- und Arbeitspsychologie geforscht.

Während ihrer langjährigen Berufspraxis in der Marktforschung war sie für unterschiedliche Branchen tätig. Weiterhin verfügt sie über Lehrerfahrung in (wirtschafts-)psychologischen Grundlagen- und Anwendungsfächern, die sie an verschiedenen Hochschulen gesammelt hat.

Lehre & Forschung

Lehrgebiete

  • Psychologische Grundlagen
  • Markt-, Werbe- und Konsumentenpsychologie
  • Kommunikation, Konfliktmanagement, Verhandeln
  • Urteilen, Entscheiden und Problemlösen

Publikationen

Fachbuch/Monografie

  • Eisentraut, R. (2001). Machtgefälle, Informationssuche und soziales Wissen in einem zweifachen sozialen Dilemma: Problemlösen unter der Bedingung struktureller Asymmetrie. Aachen: Shaker.

Vortrag

  • Eisentraut, R. & Ernst, A. (2003). Assessing and modelling determinants of domestic water use in an interdisciplinary context. In T. Craig (Ed.), Crossing boundaries – the value of interdisciplinary research. Proceedings of the Third Conference of the EPUK (Environmental Psychology in the UK) Network. Aberdeen: The Robert Gordon University.
  • Eisentraut, R., Klein, A., Mauerer, M. & Ernst, A. (2002). Erfassung von Determinanten der Wassernutzung durch private Haushalte. Vortrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin.
  • Ernst, A., Kneer, J., Eisentraut, R. & Nethe, M. (2002). DUNE – Eine computersimulierte Theorie der Wassernutzung im Donauraum. Vortrag auf dem 43. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Berlin.
  • Eisentraut, R. & Beckenkamp, M. (2000). Soziale Dilemmata. Arbeitsgruppe auf dem 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena.
  • Eisentraut, R. (2000). Soziales Wissen und individuelles Handeln in einem asymmetrischen Ressourcendilemma: Welche Rolle spielen die eigene Macht und die Macht der anderen? Vortrag auf dem 42. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena.
  • Eisentraut, R. (2000). The use of peer sanctioning mechanisms in an asymmetric commons dilemma. In Workshop in Political Theory and Policy Analysis (Ed.), The Eighth Biennial Conference of the International Association for the Study of Common Property (IASCP), Bloomington, Indiana, USA, May 31 - June 4, 2000 [CD-ROM]. Bloomington, IN: Indiana University.
  • Eisentraut, R. (1999). The effects of power asymmetry on social knowledge and individual behavior in a commons dilemma: The case of the own power. Poster presented at the 8th International Conference on Social Dilemmas, Zichron Yaakov, Israel.
  • Eisentraut, R. & Ernst, A. M. (1998). Kooperation und Information bei der Ressourcennutzung: eine experimentelle Studie. Vortrag auf dem 41. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Dresden.
  • Eisentraut, R. (1997). Styles of problem solving and their importance in mechanical engineering design. In D. Harris (Ed.), Engineering psychology and cognitive ergonomics: Vol. 2 Job design and product design (pp. 363-370). Aldershot: Ashgate. (Paper presented at the First International Conference on Engineering Psychology and Cognitive Ergonomics, Stratford-upon-Avon, October 23-25, 1996)
  • Eisentraut, R. (1996). Auswirkungen individueller Problemlösestile auf den Konstruktionsprozeß. Vortrag auf dem 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, München.
  • Dörner, D., Ehrlenspiel, K., Eisentraut, R. & Günther, J. (1995). Empirical investigation of representations in conceptual and embodiment design. In V. Hubka (Ed.), Proceedings of ICED ‘95 (Vol. 2, pp. 631–637). Zürich: Edition Heurista.

Zeitschriftenartikel

  • Kneer, J., Ernst, A., Eisentraut, R., Nethe, M. & Mauser, W. (2003). Interdisziplinäre Modellbildung und Simulation: Das Beispiel GLOWA-Danube. Umweltpsychologie, 7(2), 54-70.
  • Eisentraut, R. (2002). Informationssuche und Sanktionierung in einem asymmetrischen Ressourcendilemma. Umweltpsychologie, 6(1), 8-24.
  • Eisentraut, R. (1999). Styles of problem solving and their influence on the design process. Design Studies, 20, 431-437.
  • Ernst, A. M., Eisentraut, R., Bender, A., Kägi, W., Mohr, E. & Seitz, S. (1998). Stabilisierung der Kooperation im Allmende-Dilemma durch institutionelle und kulturelle Rahmenbedingungen. GAIA, 7, 271-278.
  • Eisentraut, R. & Günther, J. (1997). Individual styles of problem solving and their relation to representations in the design process. Design Studies, 18, 369-383.
Aktivitäten & Ämter

Aktivitäten & Ämter

  • Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.

Kostenlose Infos
anfordern

  
Studienführer

Wofür interessieren Sie sich besonders?

Datenschutzerklärung

FIBAA-Akkreditierung

Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Euro-FH sind durch die FIBAA akkreditiert.

mehr …
FIBAA Akkreditierung

Besuchen Sie unsere Online-Infoveranstaltung

Mittwoch 09
Dezember

Studieren von zuhause - online und ganz flexibel !

Prüfungen und Seminare können aktuell von zuhause absolviert werden.
© 2001 - 2020 Europäische Fernhochschule Hamburg - Ein Unternehmen der KLETT-Gruppe und Schwesterunternehmen des ILS (www.ils.de)